Lassen Sie Luft

Alles eng vollzustopfen, mag nach Beschäftigungstherapie aussehen. Eine Qual für Ihren Vogel.

Ermögliche immer, dass Ihre Vögel im Käfig problemlos Flügelschläge machen können. Bei den Kleinen, das sie auch fliegen können.

Obwohl, der größte Käfig für einen Ara zu klein ist, bei zwei noch mehr. Deshalb sollte ein großes Vogelzimmer das Mindeste sein. Übrigens: Einzelhaltung von Vögel ist gesetzlich zu unterlassen.

Veränderungen im Käfig

Ihr Vogel mag erforschen. Monotonie langweilig auch sie. Wellensittiche oder Gelbbrustaras lieben Abwechslung.

Vielleicht sind einige sehr vorsichtig und meiden es, aber unter ihnen gibt es ganz Mutige und die anderen ziehen nach. In der Natur gibt es immer Veränderungen.

Allerdings, sollte ein Vogel eine Behinderung haben, dann muss die neue Einrichtung darauf abgestimmt werden. Bei einem blinden Vogel kann es mehrere Tage dauern, um sie langsam auf die Veränderung zu gewöhnen.

Die Stangen in Nähe der Futternäpfe zu platzieren? In der Natur ist das Futter auch nicht schnabelnah. Etwas Anstrengung dorthin zu kommen, ist Sport. Sonst werden sie schnell zunehmen.